Der Vertrag von Algeron

hat im Jahr 2311 (nach ursprünglicher Darstellung bereits 2160) die kriegerischen Auseinandersetzungen zwischen der Sternenflotte und den Romulanern beendet. Wichtigster Vertragspunkt ist die Schaffung der entmilitarisierten "Neutralen Zone" zur Friedenssicherung.
Die Sternenflotte bzw. die Föderation macht in diesem Vertrag das Zugeständnis, auf die Entwicklung und Anwendung von Tarntechnologie zu verzichten und somit keine getarnten Schiffe in der Sternenflotte einzusetzen. Wie wir in der "Pegasus"-Episode sehen, haben sich nicht alle Teile der Flotte daran gehalten ...